Funktionsanalyse BeispielFunktionsanalyse Beispiel
Behandlungsspektrum » Funktionsanalyse

Brauchen Sie/Ihr Kind eine Funktionsanalyse?

Am besten entscheiden Sie selbst an Hand von dem unten geschilderten Beispiel eines tatsächlichen Falles.

Sie sehen hier das Bild eines Zahnmodells vor der Behandlung. Hier wurden wie üblich, handgehaltene Modelle verwendet.

Es wurde entschieden, die ersten kleinen Backenzähne - die ersten Prämolaren - zu extrahieren und die Behandlung mittels einer festsitzender Multibandapparatur durchzuführen.

Das Endergebnis ist hier zu sehen:

Nach etwa 6 Monaten klagte die Patientin über Schmerzen im Kiefergelenkbereich. Es wurde eine Kiefergelenktherapie unter Anwendung der Funktionsanalyse eingeleitet. Sehen sie sich das Bild nach Ende der Kiefergelenkstherapie an.

Was wurde behandelt?

Hätte man die Funktionsanalyse gleich zum Anfang der kieferorthopädischen Behandlung angewendet, hätte man feststellen können, dass eine "normale" kieferorthopädische Behandlung, mit oder ohne Zähne zu ziehen, mit festsitzender Multibandapparatur oder herausnehmbaren Apparaturen, zum Scheitern verurteilt gewesen wäre.

Dieser Fall kann also nur mit kombinierten kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Maßnahmen erfolgreich behandelt werden.

Ist das ein Einzelfall?

Nein! Die kieferorthopädische Fachliteratur ist voll von Fällen, die unerwartete und in erster Instanz unerklärbare Fehlstellungen während oder nach einer kieferothopädischen Behandlung aufweisen.

Wissenschaftliche Untersuchungen von Prof. Dr. Slavicek, Tom Utt und anderen (American Journal of Orthodontics und Dentofacial Orthopedics, Jan.`92 ) belegen das 1/3 der Bevölkerung eine asymptomatische Distraktion (Fehlstellung) der Kiefergelenkköpfe aufweist. Ferner hat Slacvicek unlängst bewiesen, dass es nicht möglich ist, den Status des Kiefergelenkes bei asymptomatischen Patienten lediglich an Hand von einer klinischen Untersuchung festzustellen.

Daher sollten Zahnmodelle stets in Artikulatoren montiert werden. Ohne die Funktionsanalyse (d.h. weglassen der Funktionsanalyse) ist dies allerdings nicht möglich.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZurück

Bhupender Chhatwani · Fachzahnarzt für Kieferorthopädie · Knapper Straße 55 · D-58507 Lüdenscheid · Telefon 02351-22177 · Telefax 02351-22139 · praxis@smilemaker.de